Evangelischer Männerbund Rosenberg

Programm

Bitte achten Sie auf die Einzeltermine in den Veranstaltungen, den Gemeindebrief oder die Tagespresse.

 

Archiv

Christliche Botschaft im Blick

Christliche Botschaft im Blick

Der evangelische Männerbund Rosenberg verzeichnet eine gute Resonanz bei seinen Veranstaltungen, steht finanziell solide da und setzt beim Vorstand auf Kontinuität. Besondere Aufmerksamkeit verdiente bei der Hauptversammlung Johann Zagel, dem eine Ehrung für 60-jährige...
 
 
www.onetz.de
 

Männerbund besucht die Sulzbacher Synagoge

Am 04.04.2014 besuchte der Männerbund die Erinnerungs- und Begegnungsstätte "Ehemalige Synagoge" in der Sulzbacher Altstadt. Unter der fachkundigen Führung des Ex-Bürgermeisters Gerd Geismann erfuhren die Teilnehmer wissenwertes über jüdisches Leben in der Herzogstadt, die Entstehung des Geisteslebens unter der Toleranzpolitik von Herzog Christian August, die Bedeutung der Druckereien und schließlich den Niedergang der jüdischen Gemeinde, Abwanderung und Auflösung des Gotteshauses.

 

Jahreshauptversammlung 2014

Sulzbach-Rosenberg. Zwei Ehrungen von Jubilaren für 25jährige Mitgliedschaft und eine Ernennung zum Ehrenmitglied konnte der Vorstand des Evangelischen Männerbundes Rosenberg zur Jahreshauptversammlung im Gemeindehaus am Samstag, den 22. März 2014 durchführen. Zudem standen Neuwahlen auf dem Programm.
Ein Gebet für die Verstorbenen stellte der 2. Vorsitzende Manfred Weiß der Begrüßung voran. Es folgte ein Irischer Segenswunsch der von Manfred Weiß auf das Leben und die Gemeinschaft des Vereins im 115. Jahr seines Bestehens unerwartet aktuell und passend reflektierte. Damit verbunden war sein Dank an die Mitglieder und die übrige Vorstandschaft, die ihm in der Zeit ohne Pfarramtsführer und 1. Vorsitzenden geholfen haben, sich in sein Amt einzuarbeiten und das Vereinsleben mitgestalteten.

Vielfältiges Vereinsleben

Schriftführer Konrad Regler erinnerte an den Vortrag im Gemeindehaus mit Friedemann Wurm über die „Kirche in Tansania, das Leben in Kitandililo“, an die Gottesdienste zu Himmelfahrt am Laubhof und zum Männersonntag. Am Reformationsfest mit Umzug in Sulzbach beteiligten sich die Mitglieder des Evangelischen Männerbundes ebenso wie an der Totenehrung zum Volkstrauertag.
Neben dem geistlichen Leben wurde es gemütlich an den Stammtischen in Breitenbrunn und Siebeneichen, beim Ausbuttern sowie beim Wandern nach Prohof. Einen Höhepunkt bildete die Teichexkursion im Bühler Teichgebiet, eine naturkundliche Führung über das Leben am und im Gewässer.

Mitgliederstand sinkt leicht

Kassier Hans-Georg Struck legte den von Doris Weidner und Andreas Übler geprüften Bericht vor. Angesichts des Plus wurde von der Vollversammlung mit gutem Gewissen einstimmig Entlastung erteilt. Durch die unerwartet hohen Sterbefälle sank die Mitgliederzahl gegengerechnet zu den Beitritten um drei Personen.
Als langjähriges Mitglied wurden Dieter Kalkbrenner und Leonhard Kohler für 25 Jahre treue Mitgliedschaft durch den 2. Vorsitzenden Manfred Weiß geehrt. Ernst Schenkl arbeitete mehr als 30 Jahre als Schriftführer und dann als Kassier aktiv in der Vorstandschaft mit, dafür wurde er zum Ehrenmitglied ernannt.  
Bei der anschließenden Wahl wurde Pfarrer Uwe Markert als 1. Vorsitzender für den ausgeschiedenen Pfarrer Dr. Roland Gierth gewählt. 2. Vorsitzender blieb Manfred Weiß, ebenso in ihren Ämtern bestätigt wurden Schriftführer Konrad Regler und Kassier Hans-Georg Struck. Als Beiräte fungieren Reinhold Kreiner und Michael Kohl. Doris Weidner und Andreas Übler wurden als Kassenprüfer bestätigt. Die ausgeschiedenen Beiräte Gerhard Hirt, Hermann Sperber und Fritz Plickat erhielten für ihre langjährige Tätigkeit einen Präsentkorb als Dank. Hier ist besonders Fritz Plickat hervorzuheben, der jahrelang die Geburtstagsbesuche der Mitglieder übernahm.
Zum Abschluss verteilte 2. Vorsitzender Manfred Weiß das Jahresprogramm 2014 und holte von den Teilnehmern Anregungen für zusätzliche Programmpunkte ein, die dann rechtzeitig in der Tagespresse sowie dem Gemeindebrief Johanniskirche veröffentlicht  werden.

 

Jahreshauptversammlung

Die Sulzbach-Rosenberger Zeitung berichtet in ihrer Ausgabe vom 31.03.2014 auf Seite 20: