Diakonieverein

Bei Pflege nicht allein lassen

Bei Pflege nicht allein lassen

Die Aufgabe ist hart: Wer Angehörige zu Hause pflegt, geht oft bis ganz an die Grenzen der persönlichen Belastungsfähigkeit. Die Sozialstation, selbst voll engagiert in ambulanter Pflege, hilft hier weiter: Eine neue Fachstelle bietet Unterstützung und Hilfe bei einer Vielzahl...
 
 
www.onetz.de
 

Raiffeisenbank spendiert Einsatzfahrzeug

Die SRZ berichtete in ihrer Ausgabe vom 08.08.2016 auf Seite 23:

 

 


 

Jahreshauptversammlung 2014

Von wichtigen Entscheidungen der Mitgliederversammlung 2014 (Vorstandswahl, Wechsel der Trägerschaft für den Kindergarten) berichtete die Sulzbach-Rosenberger Zeitung in ihrer Ausgabe vom 11. Juni 2014 auf Seite 18:

"Sulzbach-Rosenberg. Eine wichtige Entscheidung fiel für den evangelischen Kindergarten „Guter Hirte“ in Rosenberg: In Zukunft wird nicht mehr der Diakonieverein, sondern die Kirchengemeinde der Träger sein – ein wichtiger Punkt der Jahreshauptversammlung des Vereins im Gemeindehaus. Die 2. Vorsitzende Gudrun Kleiner sandte beste Wünsche an den durch lange Krankheit ausgefallenen Vorsitzenden Pfarrer Dr. Roland Gierth,
Pfarrer Uwe Markert widmete seinen biblischen Impuls dem Gedanken „Nicht die Gesunden brauchen den Arzt, sondern die Kranken.“ Zur Sozialstation berichteten die Verantwortlichen, sie habe sich gut behauptet und arbeite hervorragend. Dann ging es um die Trägerschaft für den Kindergarten „Guter Hirte“, die bisher in Händen des Diakonievereins gelegen hatte.
Nach einigen Gesprächen mit den Vertretern der Kirchengemeinde wird St. Johannis künftig die Verantwortung für die Einrichtung übernehmen, erfuhren die Versammlungsteilnehmer."

Bei den Neuwahlen ergab sich folgender Vorstand: Vorsitzender Pfarrer ist Uwe Markert, seine Stellvertreterin Gudrun Kleiner. Deren schwierige Arbeit seit Februar 2013 durch den krankheitsbedingte Ausfall von Pfarrer Dr. Gierth würdigte Kassenprüferin Gertraud Sebald besonders. Kassier ist Günther Weidinger, Schriftführerin Jutta Pilhofer. Zu Beisitzern bestimmten die Mitglieder des Vereins Hildegard Zahn, Karin Strobel und Andrea Pöllinger. Kassenprüferinnen sind Doris Weidner und Gertraud Sebald.